Lamborghini
aventador

Zwölf Zylinder, 700 PS, 349 km/h Spitze: Audi-Tochter Lamborghini lässt den Aventador los.

Der Name Aventador geht auf einen gleichnamigen Kampfstier zurück. Das Getriebe wechselt die Schaltstufen schneller, als der Fahrer zwinkern kann. Er sieht aus wie ein Kampfjet. Damit erinnert er an den streng limitierten Lamborghini Reventón.

mehr

Sepp’s Paintshop

Airbrush & Design.
Was ist das?

Airbrush ist eine Kunst des Bildaufbringens auf diverse Oberflächen mit flüssigem oder pulverartigem Farbstoff mit Druckluft. Dazu dient eine spezielle Einrichtung — der so genannte Aerograph.

mehr

Audi R8 – V10 FSI

Der schnellste Serien-Audi

Dieser R8 hat das Zeug, die Sportwagen-Rangliste auf den Kopf zu stellen: Er bietet Show und Substanz, Kitzel und Beherrschbarkeit.

mehr

Lamborghini
aventador

Zwölf Zylinder, 700 PS, 349 km/h Spitze: Audi-Tochter Lamborghini lässt den Aventador los.

Der Name Aventador geht auf einen gleichnamigen Kampfstier zurück. Das Getriebe wechselt die Schaltstufen schneller, als der Fahrer zwinkern kann. Er sieht aus wie ein Kampfjet. Damit erinnert er an den streng limitierten Lamborghini Reventón.

mehr

Über uns

Carmeter

Carmeter - Sepp - Ritten SüdtirolDie Karosserie Hermeter wurde 1987 als Einmannbetrieb im Autoreparatursektor (Karosseriewerkstatt) gegründet.

1989 übersiedelten wir in ein anderes Gebäude mit 3 Beschäftigten. Schon Mitte der Neunziger Jahre beschäftigte sich die Firma mit Sonderlackierungen.
Der Betrieb wuchs langsam heran und beschäftige immer mehr Leute.
Im Jahr 1999 wurde ein zweiter Wirtschaftszweig aufgenommen und es wurde mit der Lackierung von Kunststoffteilen vor allem für die Automobilbranche begonnen.

Nach 13 Jahren bezogen wir im Jahre 2002 das neuerrichtete Gebäude mit 2000 m überdachter Arbeitsfläche.

Kurz darauf gaben wir der Firma einen neuen Namen und gründeten gleichzeitig eine neue Firma dazu, die sich ausschliesslich nur mit dem Autohandel und dem Innenleben der Autos beschäftigt. Somit enstand die Firma CARMETER.
Die Firma Carmeter beschäftigt mittlerweile im Schnitt 15 ausgebildete Arbeitskräfte.

Aktuelles